Pressemitteilung: Hospiz in Niebüll

In den Husumer Nachrichten vom 21.03.2018 erwecken Mitglieder der CDU in ihrer Mitteilung „Teil der Daseinsversorgung – CDU begrüßt Mittelfreigabe für Bauprojekt des Hospizes in Niebüll“ den Eindruck, als sei Ihnen die Unterstützung des Wilhelminen-Hospizes eine Herzensangelegenheit.

Richtig ist, dass die CDU während der Haushaltsberatungen auf der Finanzausschusssitzung am 05.12.2017 von der SPD dazu getrieben werden musste, sich mit der finanziellen Unterstützung des Wilhelminen-Hospizes auseinander zu setzen. Der SPD Fraktionsvorsitzende Thomas Nissen beantragte für die SPD, 450.000 € für den Erweiterungsbau des Hospizes zur Verfügung zu stellen. Die CDU war nicht sprechfähig und beantragte eine 15-minütige Sitzungsunterbrechung. Erst danach waren auch die CDU-Mitglieder dieses Ausschusses bereit, den richtungsweisenden, für ganz Nordfriesland wichtigen SPD Antrag zu unterstützen.

Siegfried Puschmann, stellv. Fraktionsvorsitzender

Wahlaufruf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 6. Mai 2018 sind Kommunalwahlen. Neben den Vertretungen in Ihrer Gemeinde oder Stadt können Sie auch den Kreistag mitbestimmen.

Auch der Kreistag ist wichtig! Die Diskussion um die Zukunft unserer Krankenhäuser hat dies deutlich gezeigt. Wir wollen Bauen und Wohnen in Nordfriesland vorantreiben. Wir wollen für den Gesunheitskreis Nordfriesland eintreten. Bildung bedeutet für uns Zukunft.

Das ist noch nicht alles. Wollen Sie mehr wissen? Sprechen Sie unsere Direktkandidatinnen und Direktkandidaten in Ihren Wahlkreisen vor Ort an. Überzeugen Sie sich selbst, dass unsere Kandida- tinnen und Kandidaten in Ihrem Ort und im Kreis Ihr Vertrauen verdienen.

Daher bitte ich Sie: Wählen Sie am 6. Mai 2018 SPD! Machen Sie Nordfriesland zukunftsfähig!

Mit freundlichen Grüßen

Carsten-F. Sörensen, SPD Kreisvorsitzender